Präambel

Herzlich willkommen bei der Vlinde GmbH!

Die Vlinde GmbH ist ein kreative Firma aus dem Allgäu, die vielen unterschiedlichen Projekte betreibt welche allesamt mit dem Internet zu tun haben.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB”) gelten für alle Verträge. Die Vlinde GmbH behält sich vor, die vorliegenden AGB jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern, zu ergänzen oder neu zu fassen. Von Änderungen, Ergänzungen oder Neufassungen dieser AGB werden Bestandskunden vor deren Inkrafttreten rechtzeitig per Mail informiert (nachfolgend „Änderungsmitteilung“). Widerspricht der Kunde nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung, gelten die geänderten AGB als genehmigt. Der Nutzer wird auf diese Folge im Rahmen der Änderungsmitteilung nochmals hingewiesen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Vlinde GmbH

Allgemeine Bedingungen für alle Produkte der Vlinde GmbH

Zustandekommen des Vertrages
Der Auftrag kommt zustande, wenn Vlinde GmbH ihn schriftlich bestätigt hat. In diesem Schreiben wird ein Datum mitgeteilt, an dem mit der Bearbeitung des Auftrages begonnen wird. Bis zu diesem Zeitpunkt haben Sie die Möglichkeit, der Bestätigung zu widersprechen. Leistungen werden ausschließlich auf der Grundlage dieser Bedingungen erbracht.

Änderungen; Rücktritt des Kunden
Jeder Änderungswunsch zum Auftrag ist unter Angabe der Auftragsnummer schriftlich an Vlinde GmbH zu richten. Für Mängel, die auf telefonische Übermittlung zurückzuführen sind, haftet Vlinde GmbH nicht. Hierfür kann das Live-Preview Feature genutzt werden. Tritt der Kunde vom Vertrag zurück, so bleibt der volle Vergütungsanspruch von Vlinde GmbH bestehen. Dabei sind die ersparten Aufwendungen von Vlinde GmbH zu berücksichtigen. Der Nachweis eines geringeren Schadens ist zulässig.

Zurückweisung durch Vlinde GmbH; Inhalt des Auftrages
Vlinde GmbH behält sich vor, angenommene Aufträge zurückzuweisen, wenn diese aus technischen Gründen nicht durchführbar sind. Der Auftraggeber hat die rechtliche Zulässigkeit der Inhalte vor Auftragserteilung selbst zu klären und stellt Vlinde GmbH insoweit von allen Ansprüchen Dritter frei. Vlinde GmbH ist berechtigt, gleiche oder ähnliche Dienstleistungen für Wettbewerber des Kunden zu erbringen.

Preis- und Zahlungsbedingungen
Die Nutzungen der Leistungen von Vlinde GmbH erfolgt zu den jeweils gültigen Preislisten. Der Kunde ist verpflichtet, jegliche Positionen des Auftrags sowie die während der Erstellung separat ausgehandelten und schriftlich bestätigten Positionen zu bezahlen. Rechnungen von Vlinde GmbH sind sofort ohne jeden Abzug fällig. Bei nicht fristgerechter Zahlung wird für die erste vorgerichtliche Mahnung ein Kostenbetrag von EUR 7,50 berechnet, für jede weitere vorgerichtliche Mahnung ein Kostenbetrag von EUR 5,00. Eine Aufrechnung des Kunden gegenüber Zahlungsansprüchen von Vlinde GmbH ist nur zulässig, wenn der zur Aufrechnung gestellte Anspruch des Kunden unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist. Die Kosten für Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen sowie für die Lieferung und Herstellung von Vorlagen, Bildmaterial, Zeichnungen und Daten sowie Mehrkosten trägt der Kunde. Der Zugang der Pre-Notification im Rahmen eines SEPA-Lastschrift-Mandats erfolgt einen Tag vor Fälligkeit.

Haftung
Die Haftung von Vlinde GmbH ist in jedem Fall auf den Auftragswert beschränkt. Für unmittelbare oder mittelbare Schäden einschließlich Folgeschäden des Kunden und/oder Dritter - unabhängig davon, auf welcher Anspruchsgrundlage sie beruhen - haftet Vlinde GmbH nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet Vlinde GmbH auch für einfache Fahrlässigkeit, wobei die Haftung bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt ist. Die Haftung nach dem Produkthaftpflichtgesetz bleibt unberührt. Gegenüber Kaufleuten wird die Haftung für jede Form von Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Unerhebliche Mängel berechtigen nicht zur Preisherabsetzung. Im Falle höherer Gewalt erlischt jede Verpflichtung zur Erfüllung von Aufträgen und zur Leistung von Schadensersatz. Durch höhere Gewalt hervorgerufene Terminverzögerungen befreien allerdings nicht von der beiderseitigen Leistungspflicht.

Erfüllungsort und Gerichtsstand; anwendbares Recht
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Lindau, soweit der Kunde ein Kaufmann, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist. Ist der Kunde kein Kaufmann, wird als Gerichtsstand ebenfalls Lindau vereinbart, falls der Kunde zur Zeit der Klageerhebung keinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt und/oder seinen Wohnsitz außerhalb Deutschlands hat oder dorthin verlegt hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt nicht bekannt ist. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des internationalen Privatrechts sowie des UN-Kaufrechts.

Gewährleistung
Vlinde GmbH ist um sorgfältige Ausführung des erteilten Auftrages bemüht. Ein Fehler in der Darstellung des Auftrags liegt insbesondere dann nicht vor, wenn er hervorgerufen wird: - durch die Verwendung einer nicht geeigneten Darstellungssoftware (z. B. alte Browser) und/oder Hardware - durch Störung der Kommunikationsnetze des Internet-Providers, Online-Dienstes oder anderer Betreiber - durch Rechnerausfall beim Internet-Provider, Online-Dienst oder bei anderen Betreibern - durch Rechnerausfall bei Vlinde GmbH oder seinen Dienstleistern – durch unvollständige und/oder nicht aktualisierte Angebote auf Proxy-Servern (Zwischenspeichern).

Datenspeicherung
Name und Anschrift des Auftraggebers sowie alle für die Auftragsabwicklung erforderlichen Daten werden in automatisierten Dateien gespeichert, aufgrund der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen auch über den Zeitpunkt der Vertragserfüllung hinaus.

Übertragung an Dritte
Vlinde GmbH ist befugt, den Vertrag als Ganzes mit sämtlichen Rechten und Pflichten auf einen Dritten zu übertragen. Hierzu erteilt der Kunde mit Vertragsschluss seine Zustimmung.

Abbruch des Projekts
Gibt es seit mehr als 30 Tage keinen Kontakt mehr mit dem Kunden, oder besteht vom Kunden kein Interesse daran das Projekt zum Abschluss zu bringen, so kann Vlinde GmbH das Projekt abbrechen, und getätigte Leistungen in Rechnung stellen. Vlinde GmbH ist dabei in der Beweispflicht.

II. Besondere Bedingungen für Homepages

Registrierung
Die Pflege der Internetpräsenz und der Vlinde GmbH-Leistungen setzt, im Self Service, eine ordnungsgemäße Registrierung voraus. Zur Registrierung ist nur berechtigt, wer volljährig ist. Eventuelle Änderungen der bei der Registrierung vorgenommenen Angaben sind Vlinde GmbH unverzüglich mitzuteilen.

Vertragsgegenstand / Leistungsumfang
Vlinde GmbH stellt dem Kunden während der Geltungsdauer dieser Vereinbarung die Internetpräsenz und die damit verbundenen Dienste zur Verfügung (nachfolgend: "Internetpräsenz"). Die Internetpräsenz beinhaltet, im eventuell angebotenen Self Service, eine von Vlinde GmbH ausschließlich über das Internet zur Verfügung gestellte Software zur Erstellung und Pflege von Internetauftritten. Diese beinhaltet die Bereitstellung von Speicherplatz und die Reservierung von Domains (als Second-Level- oder Subdomain). Darüber hinaus bietet Vlinde GmbH die Erstellung und/oder Pflege von Webauftritten an. Der konkrete Leistungsumfang der Internetpräsenz ist unter http://Vlinde GmbH/ beschrieben und nur wie dort dargestellt zu beziehen. Vlinde GmbH behält sich vor, die Funktionen einzelner Produkte oder Leistungen zu aktualisieren, zu ändern oder einzustellen. Urheber- und Leistungsschutzrechte an den vertraglichen Leistungen Vlinde GmbH verbleiben bei diesem. Wenn und soweit der Kunde bei der Einstellung/Verwendung selbst beigebrachte Bilder bei der Homepagegestaltung verwendet sichert er ausdrücklich zu, dass er über sämtliche relevanten Nutzungsrechte an den verwendeten Bildern verfügt und zur Nutzung berechtigt ist. Vlinde GmbH wird ausdrücklich von etwaigen Ansprüchen Dritter, die aus der Verwendung solchen Bildmaterials resultieren, freigestellt.

Software / Urheberrechte
Vlinde GmbH räumt dem Kunden, im Self Service, für die Geltungsdauer dieses Vertrages das einfache, nicht übertragbare und auf die Laufzeit beschränkte Recht ein, die Software zur Modifizierung des eigenen Webauftritts zu nutzen und diesen Webauftritt im Internet Dritten zugänglich zu machen. Dem Kunden ist es nicht gestattet, die Software zu vervielfältigen oder Dritten zugänglich zu machen, sie zu verleihen oder zu vermieten oder in anderer Form auf Dritte zu übertragen, oder zu ändern, zu übersetzen, Reverse Engineering zu betreiben, zu dekompilieren oder disassemblieren oder sonstige Derivate zu erstellen. Ein Anspruch des Kunden auf Überlassung oder Einsichtnahme des Quellcodes der überlassenen Software besteht nicht.

Domain-Adressen
Vlinde GmbH vermittelt die Anmeldung und Registrierung von Wunschadressen als Second-Level-Domain. Die nachfolgenden Regelungen gelten entsprechend, falls Vlinde GmbH dem Kunden eine Wunschadresse als Subdomain unterhalb einer Second-Level-Domain zur Verfügung stellt. Der Kunde verpflichtet sich, keine Domainbezeichnungen zu wählen, die in Rechte Dritter eingreifen oder rechtswidrig sind. Jegliche Haftung von Vlinde GmbH für die Zuteilung von bestellten Domain-Namen sowie für die zwischenzeitliche Vergabe an eine andere Partei wird ausgeschlossen. Vlinde GmbH betreut während der Geltungsdauer dieses Vertrages die von dem Kunden über Vlinde GmbH angemeldeten und registrierten Domain-Namen auf der Grundlage der jeweils gültigen Richtlinien und Vergabebestimmungen der zuständigen Vergabestellen. Der Kunde stellt Vlinde GmbH von sämtlichen Forderungen oder Ansprüchen Dritter, die von diesen in Zusammenhang mit dem registrierten Domain-Namen oder dem Inhalt der unter den zur Verfügung gestellten Domain-Namen von dem Kunden oder Dritten veröffentlichten Inhalten geltend gemacht werden sowie den hieraus resultierenden Kosten, einschließlich Rechtsverfolgungskosten, und wirtschaftlichen Nachteilen bzw. Folgen frei. Bei Beendigung des Vertragsverhältnisses ist Vlinde GmbH berechtigt, die dem Kunden zugeordneten Domain-Namen zu löschen bzw. die Löschung bei der jeweiligen Vergabestelle zu beauftragen, auch wenn von dem Kunden ein Dritter als Nutzungsberechtigter mitgeteilt worden ist. Sollte der Kunde oder ein sonstiger Nutzungsberechtigter mit schriftlich nachzuweisender Zustimmung des Kunden nach Vertragsende die Weiterbenutzung eines Domain-Namens über einen anderen Anbieter wünschen, wird Vlinde GmbH hierzu unverzüglich die erforderliche Freigabe ohne zusätzliches Entgelt erteilen, sofern der Kunde gegenüber Vlinde GmbH bestehende Verbindlichkeiten aus der Geschäftsbeziehung vollständig ausgeglichen hat. Bis zur vollständigen Begleichung sämtlicher Forderungen von Vlinde GmbH steht Vlinde GmbH an dem zur Verfügung gestellten Domain-Namen ein Zurückbehaltungsrecht sowie ein vertragliches Pfandrecht zu. Kommt der Kunde mit der Begleichung der von ihm zu entrichtenden Vergütung in Verzug, ist Vlinde GmbH nach vorheriger schriftlicher Ankündigung unter Einräumung einer weiteren Zahlungsfrist von 14 Kalendertagen nach Ablauf dieser Nachfrist berechtigt, das bestehende Vertragsverhältnis fristlos zu kündigen und nach eigenem Ermessen den Domain-Namen bei der zuständigen Vergabestelle löschen zu lassen oder aber entgeltlich - unter Anrechnung auf die bestehende Restforderung des Kunden - eigenständig zur Nutzung auf Dritte zu übertragen.

E-Mail-Nachrichten
Im Rahmen der Internetpräsenz inkl. Domain stellt Vlinde GmbH dem Kunden E-Mail-Accounts (Postfächer) zur Verfügung. Der Kunde trägt die Verantwortung für sämtliche Aktionen, die über seinen E-Mail-Account ausgeführt werden. Er verpflichtet sich, durch die Nutzung seines E-Mail-Accounts nicht gegen geltende Rechtsvorschriften oder die Rechte Dritter zu verstoßen. Ferner verpflichtet sich der Kunde, die Regeln der Kommunikation im Internet zu respektieren und nicht ohne ausdrückliches Einverständnis des Empfängers E-Mails zu versenden, die Werbung enthalten. Dies gilt insbesondere dann, wenn die betreffenden E-Mails mit demselben Inhalt massenhaft verbreitet werden (sog. "Spamming"). Der Kunde stellt Vlinde GmbH von sämtlichen Ansprüchen Dritter, die aus Verstößen gegen die vorgenannten Verpflichtungen resultieren, frei. Außerdem ist Vlinde GmbH in diesem Fall berechtigt, den EMail-Account zu sperren. Hiervon wird er den Kunden unterrichten. Bei einer von Vlinde GmbH vorgenommenen Sperrung des E-Mail-Accounts wegen gesetzeswidriger oder vertragswidriger Nutzung bleibt der Kunde gegenüber Vlinde GmbH leistungspflichtig.

Internet-Verfügbarkeit / Übertragungsgeschwindigkeit
In der Regel stehen die Webauftritte der Kunden 24 Stunden täglich an sieben Tagen in der Woche zur Verfügung. Vlinde GmbH verwendet für die Bereitstellung der Webauftritte Server von Dritten. Der Anbieter gewährleistet eine Uptime seiner Server von 99,9% im Jahresmittel. Vlinde GmbH ist verpflichtet, für die Einhaltung der Uptime zu sorgen. Vlinde GmbH ist berechtigt, den Zugang zum Internet-Server und seinen Leistungen zeitweilig zu sperren, sofern dies die Sicherheit des Netzbetriebes, die Aufrechterhaltung der Nutzung, insbesondere die Vermeidung schwerwiegender Störungen des Netzes oder gespeicherter Daten dies erfordern. Eine bestimmte Übertragungskapazität und/oder -geschwindigkeit bei der Übermittlung von Daten zu und/oder von dem Internet-Server ist nicht zugesichert.

Vergütung
Die Verpflichtung zur Zahlung der vereinbarten Entgelte besteht unabhängig davon, ob der Kunde die von Vlinde GmbH angebotenen bzw. zur Verfügung gestellten Leistungen tatsächlich nutzt oder in Anspruch nimmt. Vlinde GmbH behält sich die Änderung der Entgelte jeweils zu Beginn eines Kalenderjahres vor. Der Kunde erhält in Bezug auf die Nutzung der Internetpräsenz von Vlinde GmbH jährlich hinsichtlich der Inanspruchnahme sonstiger Leistungen jeweils nach oder kurz vor Leistungserbringung eine Rechnung. Der ausgewiesene Rechnungsbetrag ist nach Rechnungseingang ohne Abzug zur Zahlung fällig. Sollte das Datum des Vertragsbeginns oder des Vertragsendes nicht der erste Tag eines Monats sein, kann Vlinde GmbH beginnend mit dem ersten des Folgemonats abrechnen. Der Kunde ist für Entgelte, die andere Personen befugt oder unbefugt über seine, im Self Service von Vlinde GmbH zur Verfügung gestellte, Nutzerkennung und/oder sein Kennwort verursachen, verantwortlich. Im Falle des Zahlungsverzugs des Kunden ist Vlinde GmbH - nach vorheriger schriftlicher Ankündigung - berechtigt, die Domain-Bezeichnung und/oder den E-Mail-Account und/oder die Internet-Präsenz des Kunden bis zum Ausgleich sämtlicher fälliger Ansprüche zu sperren. Vlinde GmbH ist berechtigt, Bearbeitungsgebühren für eine Sperrung bzw. Entsperrung einer Domain-Bezeichnung und/oder eines E-Mail-Accounts und/oder der publizierten Internet-Präsenz in Rechnung zu stellen. Bei einer von Vlinde GmbH vorgenommen Sperrung der Domain-Bezeichnung und/oder des E-Mail-Accounts (Postfachs) und/oder der publizierten Internetpräsenz bleibt der Kunde gegenüber Vlinde GmbH gleichwohl leistungs- und vergütungspflichtig.

Pflichten des Kunden
Für die für den Internetzugang notwendigen Hardware- und Softwarevoraussetzungen hat der Kunde selber auf eigene Kosten zu sorgen. Der Kunde ist verpflichtet, seine Internet-Seite so zu gestalten, dass eine Belastung des Servers, die eine hohe Rechnerleistung erfordert oder überdurchschnittlich viel Arbeitsspeicher beansprucht, vermieden wird. Webinhalte, die geeignet sind, das Ansehen und/oder wirtschaftliche Interessen Vlinde GmbH zu beeinträchtigten, sind nicht zulässig. Der Kunde ist verpflichtet, bei der Nutzung der Internetpräsenz oder Teilen hiervon, die gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) einzuhalten. Ferner verpflichtet sich der Kunde die Internetpräsenz sowie die Vlinde GmbH-Leistungen nicht für folgende Handlungen einzusetzen:
- Behinderung fremder Rechnersysteme durch Versenden/Weiterleiten von Datenströmen und/oder E-Mails (sog. "Spamming/Mail-Bombing/Rechner-Zombies/DOS-Attacken")
- Versenden von E-Mails an Dritte zu Werbezwecken ohne deren Einwilligung, es sei denn zu dem Dritten besteht eine Geschäftsbeziehung und es kann aufgrund objektiver Umstände berechtigterweise von einem mutmaßlichen Einverständnis des Dritten an dem Empfang des Werbe-E-Mails ausgegangen werden
- Das Fälschen von Mail- oder Newsheadern sowie die Verbreitung von Viren, Trojanern oder anderem schädlichen Code ist untersagt
Die Beeinträchtigung oder Verletzung der Privatsphäre Dritter für die vom Kunden beauftragten oder über sein Kennwort von Dritten produzierten und/oder veröffentlichten Inhalte ist dieser allein verantwortlich. Dies gilt sowohl für Domains, Banner, die Nutzung der Internetpräsenz als auch für Links oder Verweise auf andere Webauftritte, die im Rahmen des Webauftritts des Kunden veröffentlicht werden. Eine Überwachung oder Überprüfung der publizierten Inhalte durch Vlinde GmbH findet nicht statt. Der Kunde stellt Vlinde GmbH von jeglichen Ansprüchen Dritter frei, die aufgrund der von ihm veröffentlichten Inhalte erhoben werden. Werden von Dritten Rechtsverletzungen in Bezug auf die vom Kunden im Internet veröffentlichten Inhalte geltend gemacht, ist der Kunde damit einverstanden, dass Vlinde GmbH bis zu einer rechtskräftigen gerichtlichen oder einvernehmlichen Klärung mit dem jeweiligen Anspruchsteller unverzüglich den Zugriff auf die unter diesem Domain-Namen im Internet publizierten Inhalte sperren lässt. Sollte Vlinde GmbH aus einem der vorgenannten Gründe eine Sperrung des Zugriffs auf die von dem Kunden oder Dritten unter dem zur Verfügung gestellten Domain-Namen im Internet veröffentlichten Inhalte vornehmen bzw. vornehmen lassen, bleibt der Kunde gleichwohl gegenüber Vlinde GmbH in Bezug auf die geschuldete Vergütung leistungspflichtig.

Passwort
Im Rahmen der Registrierung kann dem Kunden bei bestimmten Produkten eine initiale Benutzerkennung und ein Kennwort von Vlinde GmbH gegeben werden, oder der Kunde vergibt an sich selbst als Zugriffsberechtigung eine Benutzerkennung und ein Kennwort. Der Kunde verpflichtet sich, Benutzerkennung und Kennwort geheim zu halten und keinem unbefugten Dritten zugänglich zu machen. Der Kunde wird Vlinde GmbH unverzüglich darüber informieren, wenn er Kenntnis davon erhält, dass Benutzerkennung oder Kennwort unbefugten Dritten bekannt sind bzw. eine missbräuchliche Nutzung festgestellt worden ist und diese ändern. Für alle Handlungen, die unter Verwendung oder Missbrauch der Benutzerkennung und/oder des Kennwortes erfolgen, ist der Kunde allein verantwortlich oder haftbar. Eine Gewährleistung oder Haftung von Vlinde GmbH besteht insoweit nicht.

Impressum
Der Kunde ist zur Bekanntgabe eines Impressums nach den gesetzlichen Vorschriften auf seinen Webseiten verpflichtet. Vlinde GmbH übernimmt keine Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der vom Kunden erhaltenen Informationen für das Impressum. Vlinde GmbH sorgt lediglich dafür, dass alle für das Impressum notwendige Informationen (nach § 5 TMG) auf der entsprechenden Seite dargestellt werden.

Gewährleistung / Haftung
Die Nutzung der Internetpräsenz erfolgt unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit sowie auf eigene Gefahr und eigenes Risiko des Nutzers. Vlinde GmbH übernimmt keine Gewährleistung dafür, dass durch die Benutzung der Internetpräsenz bestimmte Ergebnisse erzielt werden können. Eine Eignung der Internetpräsenz zu bestimmten Zwecken ist nicht vorausgesetzt und wird weder geschuldet noch zugesichert. Von Vlinde GmbH werden nur die gängigen Major Browser Mozilla Firefox, Google Chrome, Apple Safari und Opera in der Version, die zum Zeitpunkt des Vertrages aktuell war unterstützt, die korrekte Darstellung auf anderen Browsern ist nicht gewährleistet. Auftretende Mängel sind vom Kunden nach Möglichkeit zu dokumentieren (z.B. Protokollierung, Screen-Shots etc.) und Vlinde GmbH unverzüglich zuzuleiten. Der Kunde hat Vlinde GmbH bei einer Mängelbeseitigung nach Kräften zu unterstützen. Für Schäden, die ihre Ursache in der von Dritten zur Verfügung gestellten Telekommunikationsstruktur haben, sowie für Schäden aus nicht ordnungsgemäßer Wartung, Speicherung, Benutzung, Behandlung, Verarbeitung oder Beschädigung der zur Verfügung gestellten Internetpräsenz oder sonstiger von Vlinde GmbH zur Verfügung gestellter Leistungen, ist eine Haftung oder Gewährleistung von Vlinde GmbH ausgeschlossen. Falls sich bei der Prüfung des Problems und der damit verbundenen Ursachenforschung herausstellt, dass das Problem durch Fremdeinwirkung, insbesondere durch eigenmächtiges und unsachgemäßes Eingreifen des Kunden, durch Updates der 3rd Party Extensions, durch Updates der Browser sowie sonstige Weiterentwicklung von z.B. HTML Standards, oder durch sonstigen, von Dritten verursachte Modifikation am System entstanden ist, so hat der Kunde die Kosten für diese Überprüfung zu tragen. Diese werden nach dem jeweils gültigen Stundensatz für Programmierung / Research abgerechnet. Vlinde GmbH ist hierbei in der Beweispflicht.

Vertragslaufzeit /Kündigung
Verträge werden für eine Laufzeit von zwölf Monaten abgeschlossen, sofern im Vertrag nichts anderes schriftlich festgehalten wurde. Das Vertragsverhältnis verlängert sich jeweils automatisch um zwölf Monate, wenn es nicht von einer Vertragspartei 15 Tage vor Ende der Laufzeit schriftlich gekündigt wird. Alle im technischen System gespeicherten Daten zur Bereitstellung der Internetpräsenz werden spätestens 90 Tage nach Beendigung des Vertrags gelöscht. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Auch diese bedarf der Schriftform.

Besondere Bedingungen Search Engine Optimization (SEO)
Vlinde GmbH übernimmt keinerlei Platzierungs- oder Rankingzusagen. Darüber hinaus haftet Vlinde GmbH nicht für technische Störungen, soweit diese in den Zuständigkeitsbereich anderer Telekommunikationsanbieter oder Unternehmen oder anderer Netzbetreiber fallen, sowie in Fällen der mangelhaften Wiedergabe der durch diese erstellten Internet-Anwendungen und Seiten durch Proxy-Server.